Ihre Autotipps


Anzeige Auto
Anzeige
Anzeige

NIEDERSCHLAGSRADAR

Niederschlagsradar Deutschland
loading
Anzeige

Ähnliche Artikel

  • Keine Ergebnisse

Gestank aus der Klimaanlage

Wo kommt denn plötzlich der Gestank im Auto her? Klimaanlagen können in Verbindung mit feuchter Witterung von Schimmelpilzen befallen werden. Dann empfiehlt sich eine Reinigung durch den Fachmann.

Im Frühling, wenn die Temperaturen erstmals über 20 Grad Celsius steigen und Autofahrer seit langem wieder die Klimaanlage im Auto einschalten, fragen sich manche: Wo kommt denn plötzlich der unangenehme Geruch im Innenraum her?

Modrig, faulig, ein Geruch wie in der Waschküche - dass kann aus der Klimaanlage kommen, und zwar dann, wenn sich Bakterien in selbiger gesammelt haben. Schimmelpilzbefall ist keine Seltenheit, sollte aber umgehend beseitigt werden, weil neben dem unangenehmen Geruch dann auch ein Gesundheitsrisiko durch die Pilzsporen für die Insassen besteht.

„Bei unangenehmer Geruchsbildung im Fahrzeug, die durch Bakterien- und Pilzbefall im Lüftungssystem verursacht wird, muss der Verdampfer umgehend desinfiziert und die Ablaufleitung für das Kondenswasser gereinigt werden“, rät der ADAC. Schimmel in der Klimaanlage entsteht dann, wenn sich Fäulnisbakterien auf dem von Kondenswasser ständig feucht gehaltenen Verdampfer niederlassen. Auch am Boden und an den Wänden des Verdampferkastens können sich Pilzkulturen bilden.

Wie man das verhindern kann? Um Restfeuchtigkeit in der Klimaanlage zu vermeiden, empfiehlt es sich, kurz vor Fahrtende die Kühlung, aber nicht das Gebläse auszuschalten. So kann das Lüftungssystem bis zur Ankunft am Ziel abtrocknen - was der Geruchsbildung und etwaigem Schimmelbefall entgegen wirkt.

Die meisten KFZ- und Klimaanlagen-Werkstätten bieten eine Reinigung der Klimaanlage an, diese sollte in etwa 60 bis 90 Euro kosten. Die Experten verwenden dabei ein spezielles Desinfektionsmittel, das alle Keime und Schimmelpilzkulturen abtötet. Diese Desinfektion macht gerade nach dem Winter Sinn, weil sich über die kalte Jahreszeit meist viel Feuchtigkeit angesammelt hat.

Prinzipiell sollte man die Klimaanlage vorbeugend in regelmäßigen Abständen warten lassen. Laut ADAC „empfehlen Service-Firmen wegen möglicher teurer Folgeschäden durch Kältemittelverlust in der Regel eine entsprechende Wartung alle zwei Jahre“.

 

| Mehr
Empfehlen Sie wetter.com
| Mehr
Neue Wetterwarnung

Neue Niederschlagsmeldung
Neue Meldung
Regen Liveticker
    sehr starker Regen/Gewitter
    starker Regen/Gewitter
    mäßiger bis starker Regen
    mäßiger Regen
    leichter bis mäßiger Regen
    kein Regen