Luftbelastung Stickstoffdioxid

header ozon

Was ist Stickstoffdioxid?

Stickstoffdioxid ist ein rotbraunes, stechend chlorähnlich riechendes hochgiftiges Gas, das als Spurengas in der Atmosphäre mit den höchsten Werten in Bodennähe vorkommt. Eingeatmetes Stickstoffdioxid löst Kopfschmerzen und Schwindel aus, ebenso treten Reizerscheinungen an Augen und Schleimhäuten auf.

Stickstoffdioxidwert für


Stickstoffdioxidwerte für Mecklenburg-Vorpommern vom 10.06.2014

Station Tagesdurchschnitt Tagesmaximum
Göhlen 9,02 µg/m³
30,00 µg/m³
Gülzow 7,05 µg/m³
19,30 µg/m³
Güstrow 7,79 µg/m³
17,00 µg/m³
Leizen 3,59 µg/m³
9,60 µg/m³
Löcknitz 6,26 µg/m³
10,60 µg/m³
Neubrandenburg 24,78 µg/m³
48,40 µg/m³
Rostock Am Strande 68,15 µg/m³
136,90 µg/m³
Rostock-Holbeinplatz 42,13 µg/m³
75,60 µg/m³
Rostock-Stuthof 8,73 µg/m³
12,10 µg/m³
Rostock-Warnemünde 17,05 µg/m³
37,40 µg/m³
Schwerin-Obotritenring 21,29 µg/m³
47,40 µg/m³

Stickstoffdioxid Grenzwerte

Der Stunden-Grenzwert für den Schutz der menschlichen Gesundheit liegt bei 200 µg/m3, dieser darf nicht öfter als 18mal im Kalenderjahr überschritten werden. Diese Regelung gilt ab 1. Januar 2010.

Woher kommt Stickstoffdioxid?

Hauptquelle des Schadstoffs Stickstoffdioxid sind Verbrennungsvorgänge in Industrie- und Energieerzeugungsanlagen und der Straßenverkehr.

Anzeige
Anzeige
Empfehlen Sie wetter.com
| Mehr
Neue Wetterwarnung

Neue Niederschlagsmeldung
Neue Meldung
Regen Liveticker
    sehr starker Regen/Gewitter
    starker Regen/Gewitter
    mäßiger bis starker Regen
    mäßiger Regen
    leichter bis mäßiger Regen
    kein Regen