Was kostet Klimaschutz

Ein Service von CO2

KühlCheck

Vor allem im Sommer laufen die Kühlschränke auf Hochtouren, kalte Getränke sind ein Muss

zum KühlCheck

WasserCheck

Duschen, baden, waschen: Wie viel Warmwasser verbrauchen Sie und wo liegen Ihre Einsparpotenziale?

zum WasserCheck

WärmeCheck

Heizung jetzt optimieren und im Winter sparen: Lohnt sich ein hydraulischer Abgleich Ihrer Heizanlage?

zum WärmeCheck

Klimaorakel

Ist Wetter gleich Klima? Wie viel wiegt CO2? Fragen auch Sie das Klima Orakel.

zum Klimaorakel

Klima-Quiz

Spannende Klima-Fragen für Groß und Klein. Fordere Freunde zum Quiz-Duell heraus!

zum Klima-Quiz
CO2

Artikel im Archiv finden

loader

Artikel suchen

bis
Anzeige
Anzeige
header climate

Mit rund ein Prozent des globalen Bruttoinlandprodukts (BIP) pro Jahr kann das Schlimmste verhindert werden.

Wie teuer ist der Klimaschutz

Teuer ist Klimaschutz eigentlich nicht. Mit rund ein Prozent des globalen Bruttoinlandprodukts (BIP) pro Jahr kann das Schlimmste verhindert werden.

Das ist das Ergebnis einer vom ehemaligen Weltbank-Chefökonom Sir Nicolas Stern veröffentlichen Studie. Erheblich teurer sei dagegen Nichtstun: Wenn wir nichts gegen den Klimawandel unternehmen würden, dürften sich die Kosten auf rund 5 % des globalen BIP belaufen – berücksichtigt man ein weiteres Spektrum an Risiken und Folgen, liegen die Schätzungen sogar bei 20 Prozent des globalen BIP – und das Jahr für Jahr – vergleichbar mit den Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise in den 1930er Jahren.

Die Kosten entstehen zum Beispiel durch die Zunahme von Naturkatastrophen, Wassermangel, gefährdete Nahrungsmittelproduktion und die Notwendigkeit der Anpassung an geänderten Rahmenbedingungen durch Verschiebung der Klimazonen.

Die schlimmsten Folgen des Klimawandels lassen sich deutlich mindern, wenn die Treibhausgaskonzentration in der Atmosphäre zwischen 450 und 550ppm CO2 stabilisiert wird. (Derzeit liegt sie bei 430ppm und steigt jährlich um über 2ppm.). Die jährlichen Kosten dieser Stabilisierung schätzt die Stern-Studie - sofortiges und entschiedenes Handeln vorausgesetzt - auf etwa 1 % des globalen BIP.

Dieser Betrag ist natürlich nur eine grobe Kostenabschätzung. Er kann höher liegen, zum Beispiel, wenn die Innovationen in kohlenstoffarme Technologien länger als erwartet, dauert. Es kann aber durchaus noch günstiger werden, etwa wenn der Einsatz Klima schonender Instrumente forciert wird und sich größere Effizienzeinsparungen erreichen ließen.

So könnte sich im Bestfall ein konsequenter und zügig vorangetriebener Klimaschutz auf lange Sicht sogar positiv auf die Weltwirtschaft auswirken!

Geschätzte Kosten Klimaschutz in % vom BIP (nach Stern, 2006)

2015 2025 2050
Hauptszenario 0,3 0,7 1,0
Pessimistisches Szenario 0,4 0,9 3,3
Optimistisches Szenario 0,2 0,2 -1,0
Niedrige Öl- und Gaspreise 0,4 1,1 1,2
Hohe Öl- und Gaspreise 0,2 0,5 0,2
Hohe Investitionskosten kohlenstoffarme Technol. 0,3 0,8 1,9
Nur leicht steigender Energieverbrauch 0,3 0,5 0,7
Stärker steigende Energieverbrauch 0,3 0,6 1,0

Empfehlen Sie wetter.com
| Mehr
Neue Wetterwarnung

Neue Niederschlagsmeldung
Neue Meldung
Regen Liveticker
    sehr starker Regen/Gewitter
    starker Regen/Gewitter
    mäßiger bis starker Regen
    mäßiger Regen
    leichter bis mäßiger Regen
    kein Regen