Earth hour

Unter anderem wurde die Beleuchtung des Brandenburger Tors in Berlin zwischen 20.30 Uhr und 21.30 Uhr abgestellt. Vor dem Wahrzeichen der Hauptstadt hatte die Umweltschutzorganisation World Wide Fund for Nature (WWF) als Initiator der Kampagne "Earth Hour Day" zeitgleich einen erleuchteten Schriftzug mit dem Titel "Ja zur Energiewende" aufgestellt.

Die Kampagne soll das Bewusstsein für den Umweltschutz schärfen und Forderungen zum Energiesparen symbolisch unterstützen. Zum ersten Mal gab es die Aktion 2007 im australischen Sydney.

Bevor in Deutschland die Lichter ausgingen, wurde in vielen östlicher gelegenen Ländern wegen der Zeitverschiebung bereits zuvor die Aktion gestartet. Dazu zählten Australien, Indonesien, Singapur und Japan.