Lawine in Südtirol
Zunächst war die Identität der Opfer noch unklar. Später konnte bestätigt werden, dass ein Toter aus Deutschland stammt und die anderen beiden Italiener aus dem Trentino sind. Die Suche nach dem vierten Verunglückten, ebenfalls ein Deutscher, musste am Abend vorläufig eingestellt werden. 
 
Die Skitourengeher hatten die Lawine bei ihrer Abfahrt unterhalb der Vorderen Schöntaufspitze im Vinschgau offenbar selbst ausgelöst. Eine andere Gruppe kam den Verschütteten zur Hilfe und alarmierte die Bergwacht, die einen Großeinsatz startete. Die Verschütteten konnten jedoch nur noch tot geborgen werden. Die Suche nach dem vierten Vermissten dauerte am Montagnachmittag an.
 
Am vergangen Dienstag kamen ebenfalls in Südtirol zwei Menschen durc heine Lawine ums Leben. Am Ostersonntag wurde ein Mensch im Piemont bei einem Lawinenabgang verletzt und einer getötet.
 
(dapd)