Mitarbeiter des Frankfurter Flughafens enteisen am Montag (21.01.13) auf dem Flughafen in Frankfurt am Main ein Flugzeug der kanadischen Fluglinie Air Canada.

Der schnelle Überblick über das Wetter: Es ist Neuschnee bis 10 cm möglich, in Nordstaulagen der Gebirge auch mehr. Oberhalb von 600 Metern sind auch Schneeverwehungen möglich.

Die landkreisgenauen Warnungen zeigen im Detail was passiert.
 
 Aktuelle Links dazu:
 
- Niederschlagsradar - das passiert jetzt.
 
Was bisher geschah:
 
Flugausfälle durch Winterwetter am Frankfurter Flughafen
 
Der erneute Wintereinbruch hat am Dienstag den Flugverkehr am Frankfurter Flughafen beeinträchtigt. Es komme zu Verzögerungen im Betriebsablauf und vereinzelt auch zu Flugausfällen, teilte der Betreiber Fraport am Vormittag mit. Flugreisende würden gebeten, sich auf den Internetportalen der Fluggesellschaften zu informieren oder sich mit ihrer Fluggesellschaft in Verbindung zu setzen.

Probleme durch Schnee und Eis gab es auch im öffentlichen Nahverkehr. In Kassel konnten am Morgen fast alle Steigungs- und Gefällstrecken nicht mehr mit Bussen befahren werden, wie die Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH mitteilte. Auf den Strecken der übrigen Buslinien kam es zum Teil zu massiven Verspätungen.


Neuschnee hat am Dienstag in Sachsen-Anhalt zu zahlreichen Unfällen geführt. Meist blieb es bei Blechschäden, wie die Polizei mitteilte. Allein im Süden von Sachsen-Anhalt krachte es den Angaben zufolge von Mitternacht bis 8.00 Uhr mehr als 30 Mal. Im Burgenlandkreis und im Mansfelder Land wurde bei Unfällen jeweils eine Person verletzt.


öt