Tornado
Mindestens drei der verheerenden Wirbelstürme zogen am Mittwochabend (Ortszeit) durch den Norden des Bundesstaates unweit von Fort Worth bei Dallas.

Autos wurden durch die Luft gewirbelt, dutzende Häuser dem Erdboden gleichgemacht und Strommasten wurden umgeknickt. Laut der Zeitung „Dallas Morning News“ wurden manche Gegenden von baseballgroßen Hagelkörnern getroffen.

Sheriff Roger Deeds im Bezirk Hood County schilderte dem Sender CNN, dass Personen unter ihren Häusern begraben wurden, Gliedmaßen wurden abgetrennt.

Eine genaue Anzahl der Toten steht noch nicht fest. Bis jetzt muss aber mit mindestens sechs Todesopfern gerechnet werden. Weitere könnten jedoch folgen - mehr als 100 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt, einige werden noch vermisst.

Rettungskräfte wurden mit Schulbussen in die betroffenen Gebiete gefahren, durch die Dunkelheit wurden die Hilfsmaßnahmen jedoch erschwert.
 
Sehen Sie hier die Bilder des Wirbelsturms!