Tornado
Am Donnerstag haben mehrere Tornados in Teilen des Bundesstaates Mississippi große Zerstörungen angerichtet. Dabei starb mindestens ein Mensch. Wie die Rettungskräfte mitteilten wurden außerdem 5 weitere Personen verletzt.  Im mittleren Westen der USA treten von März bis Oktober immer wieder Tornados auf und richten heftige Verwüstungen an.   
 
 
 
Die Sturmfront zog zuvor durch die Bundesstaaten Arkansas, Missouri, Texas, Oklahoma und Kansas. Hier traten extreme Windstärken auf und es fielen golfballgroße Hagel vom Himmel. Starke Schneefälle gab es in Colorado, South Dakota und Minnesota.
 
(nk)