Wetterlexikon

Von A bis Z

Sie benötigen eine kurze Definition oder Beschreibung eines wetterrelevanten Begriffes? Kein Problem mit dem Wetterlexikon von wetter.com. Finden Sie alles von A wie Abendrot bis Z wie Zyklone rund ums Wetter, erstellt von unseren wetter.com Meteorologen.

  • A-Z

    Die Auswirkungen von Ozon

    Ozon in Bodennähe ist bereits in geringen Konzentrationen schädlich für Mensch und Tier, da es sehr reaktionsfreudig ist und die Schleimhäute angreift. Eine erhöhte Ozonkonzentration kann zur Beeinträchtigung der Lungenfunktion und zu entzündlichen Reaktionen des Lungengewebes führen. Auch die...

  • A-Z

    Ojmjakon

    Ojmjakon liegt auf 726 m NN in der sibirischen Republik Sacha-Jakutien und ist das kälteste Dorf der Welt. Es hat nur wenige hundert Einwohner und liegt 11 Flugstunden östlich von Berlin. Die Tagesmitteltemperatur liegt im Jahr bei –16,3 °C. Im Winter 1926 zeigte hier das Thermometer -71,2 Grad....

  • A-Z

    Okklusion

    Anordnung der Luftmassengrenzflächen in einer alternden Zyklone. Da die Verlagerungsgeschwindigkeit der Kaltfront etwas größer ist als die Warmfront, wird im Laufe der Zeit der Warmsektor eines Tiefdruckgebietes immer enger. Die Kaltluft holt die Warmfront allmählich ein und die Rückseitenkaltluft...

  • A-Z

    Orkan

    Schwerer Sturm, der im 10-minütigen Mittel Windstärke 12 (118 bis 133 km/h) erreicht.

  • A-Z

    Orographische Niederschläge

    Durch aufwärts gerichtete erzwungene Luftbewegung an Gebirgen entstehende Niederschläge. Die aufsteigende Luft kühlt sich adiabatisch ab. Dadurch kondensiert der Wasserdampf nach Erreichen des Taupunktes. Es entstehen Wolken, die auf der in Hauptwindrichtung gelegenen Seite des Gebirges und in den...

  • A-Z

    Orographische Schneegrenze

    Höhengrenze zwischen ganzjährig und nur zeitweise schneebedeckten Gebieten. Sie ist stark von der Geländegestaltung (Besonnung, Bergschatten, Schneeablagerung) abhängig.

  • A-Z

    Ozonloch

    Rapider Ozonabbau am Ende des polaren Winters, der besonders über dem Südpol ausgeprägt auftritt. Verantwortlich dafür sind polare Stratosphärenwolken (psc = polar stratospheric clouds), die sich nur bei Temperaturen um minus 80 Grad in der Polarnacht bilden. Sie bestehen überwiegend aus...

Empfehlungen der Redaktion

Anzeige
Anzeige
1
Empfehlen Sie wetter.com
| Mehr
Neue Wetterwarnung

Neue Niederschlagsmeldung
Neue Meldung
Regen Liveticker
    sehr starker Regen/Gewitter
    starker Regen/Gewitter
    mäßiger bis starker Regen
    mäßiger Regen
    leichter bis mäßiger Regen
    kein Regen