Bise ist ein kalter und trockener Wind aus Nord bis Nordost im Schweizer Mittelland. Sie tritt bei Hochdruckwetterlagen auf und überströmt im Gegensatz zum Föhn kein Gebirge. Die Bise führt kühle Luft zu den Alpen, die sich dort staut und einen Kaltluftsee im Mittelland bilden kann. Im Sommer ist die Bise meist mit heiterem Wetter verbunden, während sie im Winter oft zu Hochnebel führt.