Die Chaostheorie beschäftigt sich mit dem Verhalten von hochgradig komplexen, nichtlinearen Systemen. In der Wettertheorie ist es gerade die Chaostheorie, die eine prinzipielle Grenze der Vorhersagbarkeit des Wetters auf allen Skalen aufzeigt. Einer der Begründer dieser Theorie war der amerikanische Wissenschaftler Mitchell Feigenbaum.