Dunst ist die Trübung der Atmosphäre durch Wasserdampf und feinste Feststoffe. Dunst bildet sich insbesondere bei windruhigen Inversionswetterlagen mit gestörtem oder unterbrochenem vertikalen Luftaustausch und bei starker sommerlicher Erhitzung mit intensiver Verdunstung.