Grenzbereich zwischen Luftmassen mit starkem thermischen Gegensatz. Fronten sind Grenzen zwischen warmen und kalten Luftmassen und demzufolge Abschnitte mit barokliner Schichtung. Sie sind typische Erscheinungen von Tiefdruckgebieten (Zyklonen). Durch sie ziehen auf der Westseite eines Tiefdruckgebietes polare Luftmassen nach Süden und auf der Ostseite tropische Luftmassen nach Norden (Nordhalbkugel). Diese treffen dann in einem Wirbel aufeinander. Die Fronten sind durch Konvergenz, Wolkenbildung und Niederschläge geprägt.