Ein farbiger Ring um den Sonnengegenpunkt. Der Sonnengegenpunkt liegt in der Verlängerung der Richtung Sonne - Beobachter. Eine Glorie zeigt sich auf einer von der Sonne beschienenen Wolken- oder Nebelwand, wobei sie den Schatten des Kopfes eines Beobachters umgibt. Die Entstehungstheorie ist sehr schwierig und kann nur mit Hilfe der Streuungstheorie von Mie beschrieben werden. Grob gesagt entstehen Glorien, wenn das Sonnen- oder Mondlicht zunächst von den Tröpfchen der Wolke zurückgestreut und anschließend gebeugt wird.