In der Meteorologie betrachtet man die Wellenzahl (die wandernden Hochs und Tiefs) eines gesamten Breitenkreises. Im zeitlichen Mittel lassen sich so die großen, stehenden planetaren Wellen der Wellenzahl 3 in mittleren Breiten identifizieren. Eine hohe Wellenzahl deutet auf viele kurze, rasch wandernde Wellen hin. Man spricht in diesem Falle von einer stark zonalen oder einer High Index Lage.