Gerät zur Messung der relativen Luftfeuchte. Das älteste heute noch eingesetzte Gerät ist das Haarhygrometer. Das Messprinzip beruht auf der Eigenschaft des menschlichen Haares, sich bei Feuchtigkeitsaufnahme auszudehnen und bei Feuchtigkeitsentzug wieder zu verkürzen. Diese Längenänderung wird über ein feines Hebelwerk mechanisch auf eine Anzeige übertragen.