Kondensstreifen sind "echte" Wolken, die sich in der Bahn eines Düsenflugzeuges bilden, wenn die umgebende Luft genügend kalt und feucht ist. Die vom Flugzeug ausgestoßenen Abgase enthalten hohe Anteile an Wasserdampf. Entweder kondensiert dieser zu Wassertröpfchen, die bei minus 40 bis 45°C gefrieren oder durch Sublimation entstehen Eiskristalle. Diese dienen als Kondensations- oder Sublimationskerne für die Umgebungsluft. So entstehen Kondensstreifen in Form von Cirrus, Cirrocumulus oder auch Cirrostratus.