Ruckhaftes und rasches Niedergehen von Schnee und Eis in einem Hang auf einer Gleitschicht im Schnee oder auf dem Untergrund. Es werden Lockerschnee- (trockener Schnee), Festschnee- (nasser Schnee) und Eislawinen unterschieden. Lawinen lagern bilanzmäßig große Schneemengen um. Die wichtigsten Einflüsse auf die Entstehung von Lawinen sind: Hangneigung und Oberflächengestaltung, Mächtigkeit, Zusammensetzung und Schichtung des Schnees, Temperatur, Wind und die Beschaffenheit des Untergrundes (Vegetationsdecke). Lawinen entstehen bereits auf Hängen von 10° Neigung, häufig sind sie jedoch auf mehr als 20° geneigten Hängen. Physikalische Ursachen der Lawinen sind letztlich die durch das Setzen der Schneedecke entstehenden Zug-, Druck- und Scherspannungen.