Das Maximumthermometer ist ein Quecksilberthermometer für die Messung der Tageshöchsttemperatur. Es hat eine Engstelle in der Glaskapillare, durch die das Quecksilber bei Abkühlung von selbst nicht wieder zurück kann, da die Gewichtskraft allein zu klein ist. So bleibt das Quecksilber somit so in der Kapillare "stehen", wie es zum Zeitpunkt der maximalen Ausdehnung, und damit der Tageshöchsttemperatur, stand.