Ein Nebeltag wird genau dann gemeldet, wenn irgendwann zwischen 00 und 24 Uhr eines Tages in einem horizontalem Sektor von mindestens 90 Grad Winkelerstreckung die Nebeldefinition (Sichtweite kleiner als 1 Kilometer) erfüllt war. Der Begriff Nebeltag spielt eine Rolle in Rahmen der Klimabeobachtungen. Einer der nebelreichsten Orte Deutschlands ist mit 300 Nebeltage im Jahr die Spitze des Brockens.

<451>Advektionsnebel
<459>Bergnebel
<381>Bodennebel
<480>Hochnebel
<273>Meeresnebel
<121>Nebel
<353>Nebeldunst
<122>Nebelfrost
<123>Nebelküste
<124>Nebelnässen
<125>Nebelreißen
<115>Mischungsnebel
<521>Strahlungsnebel