Bodennahe Luftströmung, deren Geschwindigkeit und Richtung durch das Zusammenwirken von Gradientkraft, Corioliskraft und Reibung bestimmt wird. Der Reibungswind strömt schräg zu den Isobaren von hohem zu tiefem Luftdruck. Reibungswind ist gegenüber dem Wind auf offener See stets langsamer.