Bodennaher Wind vom Wasser zum Land an Tagen mit viel Sonneneinstrahlung an Ufern und Küsten. Seewind ist die tagsüber auftretende Komponente des periodischen Land-See-Windsystems. Er entsteht als Ausgleichsströmung aus einer thermischen Zirkulation, die durch das Aufsteigen der über den Landflächen stärker erhitzen Luft in Gang gesetzt wird.