Durch Hochdrucklagen geprägtes kontinentales trockenes Klima mit warmen oder heißen Sommern und kalten Wintern. Die Jahresniederschlagsmenge von 300 - 450 mm fällt vor allem im Frühjahr und Herbst. Die Sommer sind trocken und haben einen sehr hohen Verdunstungsüberschuss. Mitunter treten Dürrejahre auf. Typisch für Steppenklimate sind auch die sommerlichen Staubstürme. Im Winter kann für 50-150 Tage eine geringe Schneedecke liegen. Teile Äthiopiens, das Hochland von Anatolien (Türkei) und der mittlere Westen der USA zeigen die Charakteristika von Steppenklimaten.