Seit 2001 gibt es einen Jahresgrenzwert zum Schutz der Vegetation, der 30 µg/m3 nicht überschreiten darf.