Neben dem sichtbaren Licht gibt die Sonne auch unsichtbare Strahlung ab, die ultraviolette Strahlung, abgekürzt UV-Strahlung. Dies ist physikalisch betrachtet der Wellenlängenbereich zwischen ca. 280 nm und 400 nm. Dieser Bereich wird in drei Teilbereiche unterteilt: UVC, UVB und UVA:
Die sehr gefährliche UVC-Strahlung wird von der Erdatmosphäre absorbiert und kommt auf der Erdoberfläche nicht an.
Die UVB-Strahlung ist für die Hautbräunung, aber auch für den Sonnenbrand verantwortlich.
Die UVA-Strahlung dringt in tiefere Hautschichten ein und wird für eine vorzeitige Hautalterung verantwortlich gemacht.