(World Meteorological Organization). Sie ist seit 1951 eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen (UNO), die zur Nachfolge der 1878 in Wien gegründeten Internationalen Meteorologischen Organisation (IMO) eingesetzt wurde. Die WMO hat die Aufgabe, meteorologische Informationen zu koordinieren, zu standardisieren und den Datenaustausch zu beschleunigen sowie die Forschung zu fördern, die meteorologischen Erkenntnisse für Luft- und Schifffahrt und Landwirtschaft nutzbar zu machen.