In der Wetterbeobachtung unterscheidet man hinsichtlich der Höhe der Wolkenuntergrenze zwischen hohen (Cirren), mittelhohen (Altocumulus, Altostratus) und tiefen Wolken (Cumulus). Ein zusätzliches Merkmal richtet sich nach dem Aussehen. Es gibt Quell- oder Haufenwolken (Cumuluswolken) und Schichtbewölkung (Stratus). Schichtwolken entstehen durch großräumiges Aufgleiten und Kumuluswolken durch kleinräumiges Aufsteigen erwärmter Luft.